FANDOM


JackModelSeries

Artikel in Arbeit
Diese Seite ist noch nicht fertig, es fehlen noch einige Informationen. Unsere Mitarbeiter versuchen, diese schnellstmöglich hinzuzufügen. Kommen Sie einfach später nochmal wieder auf diese Seite.

In diesem Artikel geht es um die Lokomotive. Vielleicht suchten Sie ja nach dem Bagger oder dem Buch.
Henry sagt, ich bin verblüffend und er hat recht!"
— Oliver, Oliver gesteht, Staffel 3

OliverCGIpromo2

OliverModel

OliverRWS

Oliver, die Western-Lokomotive
  • Nummer: 11, vorher 1436
  • Baureihe: GWR 14xx 0-4-2T
  • Designer: Charles B. Collett
  • Bauer: GWR Swindon Works
  • Achsfolge: 0-4-2T
  • Höchstgeschwindigkeit: 80 mph / 128 kmh
  • Baujahr: August 1934
  • Neubau: 1959
  • Sodor erreicht: 1967

Oliver ist ein Great Western 14xx Auto Tank, der auf Ducks Nebenstrecke arbeitet. Er hat zwei Great Western-Reisezugwagen namens Isabel und Dulcie und einen Great Western-Bremswagen namens Toad, welchen er mit Douglas teilt.

Oliver, Isabel und Toad bekamen bei der Flucht vorm Schrottplatz Hilfe von Douglas, der es ihnen ermöglichte, auf Sir Topham Hatts Eisenbahn zu arbeiten. Oliver bekam Dulcie und lebte weiterhin glücklich auf Sodor.

Biografie in The Railway SeriesBearbeiten

Oliver wurde bei Swindon Works auf der Great Western Railway gebaut und für hin- und her-Fahrten auf Nebenstrecken designt. Er wurde zunächst in der 48xx-Reihe nummeriert, aber wie die ganze Serie wurde er 1946 in 14xx umgenannt, Nummer 1436. Er zog Passagierzüge auf einer Nebenstrecke auf dem westlichen Land.

Oliver kam 1967 auf Sodor an. Mit den plötzlichen Stilllegungen der Nebenstrecken in West-England war Olivers Manschafft schockiert über die Tatsache, dass ihre Lokomotive nun vielleicht verschrottet werden würde oder zumindest auf dem Barry Scrapyard verrosten würde. Beide waren Junggesellen ohne lokale Kontakte, also versuchten sie, ihre Lokomotive selber zu schützen, zusammen mit seinem Riesezugwagen und Bremswagen. Durch die Hilfe eines freundlichen Stellwerksmeisters konnten sie eine strategisch-durchdachte Fluchtroute erstellen. Sie konnten nur nachts weiterfahren und dann auch am besten auf Güterzug-Strecken, und am Tag mussten sie sich verstecken. Es wurde ganz schön oft sehr knapp und die Fahrt dauerte länger,a ls ursprünglich eingeplant.

When control got wind of the runaways, they hid in an old quarry branch and had the cutting blocked by rubbish to avoid being spotted by the diesels outside. The runaways decided it was safe to leave at some point, but before they could reach the greener pastures of Sodor, Oliver ran out of coal in Barrow Yard. Luckily, Douglas was able to rescue Oliver and took him to Sodor, taking him to Crovan's Gate Works. The Fat Controller soon found out and arranged for the three to be repaired and painted in Great Western colours. Toad decided to be Douglas' brake van to thank him and the Fat Controller rescued another auto coach named Dulcie and gave her to Oliver.

Oliver was then sent to work on the Tidmouth-Arlesburgh branch line, but became conceited after the big engines gave him their respect in recognition of his adventures and pushed his weight around, prompting several ballast trucks to push him into a turntable well. Oliver received little respect from the trucks after the incident, but got his own back by pulling the ringleader, S.C. Ruffey, apart. Oliver is now well-respected by the trucks, out of fear they will be pulled apart too.

Biografie in der TV-SerieBearbeiten

Oliver and Toad were escaping from scrap when Douglas found, saved and brought them to the North Western Railway. The other engines were impressed by his adventures and the attention soon went to Oliver's smoke-box. He was so conceited that he ignored Duck and Donald's advice about trucks and several pushed him into the turntable well. Upon his return from the Works, Oliver regained his respect after pulling the ringleader of the trucks, S.C. Ruffey, apart.

Since then, (with the exception of running Thomas' Branch Line during the engines' trip to England) Oliver has worked at Callan Yard, also known as Oliver's Yard, and the trucks have feared him, considering him to be dangerous and preferring Percy. Oliver missed the long runs and wanted to do more than simply push trucks onto the turntable, but he remained tight-lipped about his problem and grew unhappy as a result. He ended up roughly biffing the trucks into the turntable well, damaging it. The Fat Controller transferred him to the mail train so the night air can clear his smokebox, but Oliver ended up getting lost, discovering an abandoned house (which was later turned into a tea-house) in the process. When Harold found him, Oliver concluded that being found is much nicer than being lost. His brakevan Toad started feeling a similar problem when he was glum about always going backwards. Oliver tried to cheer him up by reminding him of his usefulness. When the trucks broke away from Oliver on the hill, taking Toad with them, Oliver determinedly chased after the runaway through Wellsworth and Crosby and all the way to the Old Stone Bridge. Oliver could not help teasing Toad when all was said and done and assured him no harm done in case of Toad causing Oliver an embarrassment.

He once broke down on a level crossing and was saved by Emily when he was about to be hit by Thomas. He also complained about the snow, but later crashed into a children's snowman in the village, in which he had to spend the night in the snowman's body.

Oliver started repeatedly telling everyone about his "escape" from the scrapyard, even to the point of annoying Toad. After his brake van had an adventure without him, James told Oliver to listen to Toad's story for once. During a flood, he collided with Rocky and James who were rescuing Duck, who had stalled underwater. He also nearly collided with Duck after the latter ran a red signal by mistake. Later, he broke down whilst on his way to the docks to deliver some trucks. When Gator arrived to take the train, Oliver was surprised by his unusual shape and wondered where Gator's lamp was, unaware it was not working properly.

He began to get fed up of Toad singing during their journeys and explained to Duck that Toad is always like this when he is in a good mood. Later Toad told Oliver that he saw a whale and he did not believe him at first until he saw the whale for himself. He then helped with rescuing the whale.

When the Harwick Branch Line was being built, Oliver helped with the line's construction. Marion believed that he had made a wish to turn himself into a digger and the Arlesdale engines had granted his wish. It was not until the branch line's opening ceremony that Marion discovered there were in fact two Olivers.

Als ein Sturm die Insel unsicher machte, sollten Oliver und Duck die letzten Fahrgäste sicher nach Hause bringen. In Arlesburgh trafen die beiden auf Skiff und warnen ihn, was das kleine Schienenboot enttäuschte. Nachdem Oliver mit seinen Fahrten fertig war, holte er Toad ab und fuhr nach Hause, aber weder er noch Duck, der noch einmal in die entgegengesetzte Richtung nach Tidmouth fuhr, wussten, dass ein Blitz einen Baum auf die Schienen geworfen hatte. Zum Glück konnte Skiff, den der Sturm weggeblasen hat, im letzten Moment sein Segel heben und die beiden warnen. Oliver bezeichnete ihn als das mutigste Schienenboot, dass er je kannte. Später fand er Judy und Jerome, den Unfallzug, im Hafen von Arlesburgh. Er brachte sie auf ihren Wunsch auf Ducks Nebenstrecke und informierte Ryan später darüber, dass Duck sie schon wieder bewegt hatte.

PersönlichkeitBearbeiten

Oliver entkam den gefürchteten Schrottplätzen des Festlandes, vor allem dank Douglas, aber auch als Resultat von sympathischen Signalmännern. Trotz seines früheren Heldentums und waghalsiger Fähigkeiten ist Oliver eine Lokomotive, die bereit ist, jeden Tag ist eine Lernkurve einzugehen. Als er noch neu auf Sodor war, ließ er sich auf die Reaktionen der anderen Lokomotive auf seinen Mut, seine Köpfchen und seine Grips von seinen erstaunlichen Berichten von waghalsigen Fluchten und Abenteuern ein, wodurch er beinahe vor Stolz platzte. Als jedoch widerspenstige Güterwagen ihn in den Graben der Drehscheibe schoben, wurde aus ihm eine viel gedemüthigtere, sesshafterere Lok, die sich erstmal fern von Güerwagen hielt. Aber später, mit etwas Hilfe von seinem Bremswagen Toad, gewann er viel Respekt und Autorität unter den Güterwagen, als er seine Stärke mit dem Zerstören des Anführers S.C. Ruffey zeigte, was er jdeoch eher weniger beabsichtigte. Oliver hat noch Gumption, ist aber jetzt eine gehorsame und vernünftige Lokomotive. Er fühlt seine Verantwortung auf der Eisenbahn tief, ist stets dankbar dafür, dass seine Flucht vor dem Schrottplatz von Douglas unterstützt wurde und ist eine vertrauenswürdige, hartnäckige und züchtige Damfpflok. Allerdings murrt er gerne ganz leicht oder gibt an, aber trotz dieser Rückfälle ist Oliver immer noch eine der nützlichsten und besterzogenen Lokomotven auf Sodor.

BasisBearbeiten

Oliver ist ein GWR 14xx 0-4-2T Autotank. Diese wurden mit einer Fernsteuereung ausgestattet, die es dem Lokomotivführer möglich machte, den Zug vom Autowaggon aus zu steuern. Genau gesagt basiert Oliver auf Nummer 1436, die im August 1934 gebaut wurde und bis zu ihrer Stillegung 1958 arbeitete. Im Jahr darauf wurde sie verschrottet.

BemalungBearbeiten

In der Railway Series hatte Oliver Great Western Railways bräunlichem Grün mit gelben Streifen und schwarzen Rädern gestrichen und hatte Messing Nummernschilder auf den Seiten seines Führerstandes sowie eine Messing Sicherheitsventil-Haube. Bevor er nach Sodor kam, war er im bräunlichem Grün der British Railways gestrichen und hatte das Wappen der BR auf den Seiten seines Tankes sowie zwei Erbauer-Wappen auf den Seiten seines Führerstandes.

In de TV-Serie war Olivers Farbe, bevor er gerettet wurde, beinahe völlig verfallen, sodass er rostrot war. Nach seiner Rettung wurde er in das Grün der Nor-West-Eisenbahn bemalt und trug das 1934er Wappen der GWR auf den Seiten seines Takes und die Nummer „11" in Gelb auf den Seites seines Führerstandes. Zwischen den sechsten und zwölften Staffeln war seine Bemalung durchaus heller, aber seit seiner Rückkehr in die animierte Serie hat er seine alte Bemalung zurück.

AuftritteBearbeiten

The Railway Series

TV-Serie

Specials

Musik-Videos

SynchronsprecherBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Oliver wurde nach Oliver Wicks benannt, welcher ein Nachbar des Reverend W. Awdry war.
  • Laut aktuellen Information war er die Nummer 1436 auf der Great Western Railway.
  • In der Jahrbuch Geschichte Oliver Gets the Bird aus dem Jahre 1985 hatte Oliver fälschlicherweise eine 0-4-4 Konfiguration, in der ersten Illustration sogar eine 0-6-2. In dem Buch Wilbert the Forest Engine war Oliver eine 0-6-0.
  • Eines von Olivers Modellen war bei Nitrogen Studios, steht jetzt aber in Japan.
  • Oliver hat viele veränderungen in der TV-Serie durchgemacht. Diese währen:
    • Staffel 4:
      • Seine Pfeife ist eine tiefe Version von Ducks.
    • Staffel 6:
      • Sein Kupplunshaken ist auf einem Sockel befestigt.
    • Staffel 12:
      • Dickere Augenbrauen
    • Staffel 18:
      • Schwarze Kuppelstangen und Lampeneisen.
      • Mehr Handgeländer.
      • Das mittlere Lampeneisen und das auf der Rauchkammer fehlen.
      • Dampfkessel und Fenster sind etwas kleiner.
      • Seine Pfeife ist etwas höher.
      • Das 'GWR'-Logo, seine Nummer und Hinterräder sind größer.
      • Die Anstriebsräder sind etwas weiter auseinander.
      • Seine Pufferbohle ist bedeutend kleiner.
      • Sein Umlauf ist dicker und schwarz wie in den Büchern.
      • Der Rahmen um seine Kupplung ist schwarz.
      • Sein Rauchkammerständer ist etwas schmaler.
      • Er ist etwas verhältnismäßig höher, aber viel kürzer.
      • Sein Dom ist höher und schmaler.
      • Er hat Details auf Rauchkammer und Pufferbohle.
      • Er hat Lampe und Rückleuchte.
    • Staffel 19:
      • Seine Kuppelstangen sind wieder grau.
      • Die Details auf der Pufferplatte sind rot.
      • Der Rahmen um seine Kupplung ist wieder rot.

WarenBearbeiten

GalerieBearbeiten

Waren-GalerieBearbeiten

Nord-West-Eisenbahn
ThomasEdwardHenryGordonJamesPercyTobyDuckDonald und DouglasOliverBarryDie Austerity-LokDie roten LoksDaisyBoCoBearDer Werkstatt-DieselPip und EmmaPeel Godred-Lokomotiven
Bill und BenStepneyHarveyEmilyFergusArthurMurdochMollyNevilleRosieMiefBillyStanleyHankFloraVictorCharlieBash und DashFerdinandScruffBellePorterTimothyMarionGlynnRyanNiaRebeccaDieselMavisDerekDiesel 10'Arry und BertSaltyDennisDenDartSidneyPaxtonNormanPhillipFlynnWinstonStafford