FANDOM


Who'sGeoffrey-91

Spencer fährt auf den Tunnel zu

Die Ballahoo-Tunnel, besser bekannt als "Henrys Tunnel", ist ein Tunnel mit zwei Durchfahrten auf der Hauptstrecke, östlich von Ballahoo.

GeschichteBearbeiten

Die Sodor und Festland-Eisenbahn versuchte ursprünglich einen Tunnnel durch den Ballahoo-Pass zu graben, aber bei der Konstruktion stürzte dieser ein, sodass die Eisenbahn nur Züge zwischen Kirk Ronan und Ballahoo fahren ließ.

Nach ihrer Eröffnung 1915 konstruierte die Nord-West-Eisenbahn ihren eigenen Tunnel, um nach Vicarstown zu gelangen. Die NWR wurde in harten Zeiten als strategische Eisenbahn gebaut. Es war wichtig, den Tunnel schnell und günstig fertigzustellen, also wurde nur eine Durchfahrt gegraben. Mitten in der Arbeit stürzte ein Abschnitt in der Mitte ein, sodass zwei Tunnel entstanden (Der westliche: eine Meile/1,6 Kilometer, der östliche, Henrys - 450 Yards/411,48 Meter).

1922 bekam der Tunnel seinen Spitznamen, als Henry sich weigerte, den Tunnel zu verlassen, aus Angst, dass seine Farbe kaputt ging, und er wurde eingemauert. Eine zweite Durchfahrt wurde gegraben, um weiterhin Züge durch den Tunnel fahren zu lassen, und 1923 wurde Henry wieder rausgelassen, um mit dem Schnellzug zu helfen. Der Tunnel stürzte später wieder ein, wurde aber rechzeitig für die Enthüllung von Wilbert Awdrys Bürste bei Tidmouth repariert.

In der ersten Staffel der TV-Serie erreigneten sich die gleichen Ereignisse mit Henry wie in den Büchern. In Staffel 4 blockierte ein Elefant den Tunnel und Henry musste die Arbeiter bringen, um ihn da raus zu holfen. In Staffel 13 versteckte sich der rosafarbene James in dem Tunnel. In Staffel 19 versteckte sich Thomas vor dem dicken Kontrolleur in dem Tunnel, nachdem er über einen Unfall log.

TriviaBearbeiten

  • Henrys Tunnel hat über die Jahre einige Veränderungen durchgemacht:

WarenBearbeiten